Premiere:  30. Oktober 2020 um 20 Uhr im Internationalen Theater
31. Oktober 2020 um 18 und 20:30 Uhr
01. November 2020 um 18 Uhr

 

Der Abend war wichtig.
Die Inszenierung macht klar: Prostitution ist Arbeit, kein Spaß.
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

 

Aktuelle Produktion:

„Nitribitt: RELOADED

Regina Busch Ensemble

Alle Frankfurter*innen kannten die gut gekleidete junge Frau in ihrem eleganten schwarzen Sportwagen, mit dem sie täglich durch die Innenstadt und um den Frankfurter Hof fuhr: Rosemarie Nitribitt, Frankfurts bis heute berühmteste, geheimnisumwobene Edelprostituierte. Mit ihrem Namen verbindet man viele reiche Herren der damals noch jungen Bundesrepublik Deutschland der 50er Jahre, die zu ihren Stammkunden zählten. Doch ihr Leben nahm ein abruptes Ende, sie starb mit nur 24 Jahren sehr vermögend eines gewaltsamen Todes, der bis heute unaufgeklärt blieb. Das Frankfurter Rotlicht-Milieu hingegen ist zwar über die Stadtgrenzen hinaus berühmt, jedoch bleiben die dort arbeitenden Prostituierten trotz Legalisierung weiterhin tabuisiert und anonym.

Rosemarie Nitribitt könnte heute noch leben. Wer war sie wirklich? Und wer sind die vielen anonymen Frauen, die im Bahnhofsviertel der Sexarbeit nach gehen? „Nitribitt: RELOADED“ spürt diesen Fragen nach.

Besetzung

 

Rosemarie Nitribitt
Vera Lagrange
Franka Prahl
Renate Wolf
Giselle Schmidt
Stadtführerin Liselotte Gral
Bordellbesitzerin Barbara Beluga,
Zuhälter Peter Prag
Einspieler Prostituierte

Angelika Löfflat
Karin Flaake
Heidi Bierwirth
Katrin Stichler
Melek Özdemir
Helene Schlosser
Annette Lartey

Sherry Sattari-Beach

Regie
Text
Licht
Kostüme
Fotos
Fotobearbeitung
Website
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Regina Busch
Ensemble
Thomas Rösener, Jan Hartmann
Johanne Schröder
Melek Özdemir
Helene Schlosser
Horst Wiese
Dörthe Krohn

DANKE:  Philipp Schlosser für großartige Unterstützung

Die Figuren der Prostituierten dieses Abends sind angeregt von dem Buch "Lebenssituation Prostitution" von Margrit Brückner und Christa Oppenheimer, für welches Interviews mit Prostituierten geführt wurden.

Die Texte der Stadtführerin und Rosemarie Nitribitt sind ausschnittweise aus der Stadtführung "Rosemarie Nitribitt" von Christian Setzepfand entnommen, für deren Nutzungserlaubnis wir herzlich danken.

 

   

Regina Busch Ensemble

Das gleichnamige Regina Busch Ensemble wurde im Jahr 2007 von Regina Busch gegründet, die bis heute das semiprofessionelle Theaterensemble in Frankfurt am Main leitet. Die Produktionen werden regelmäßig im Internationalen Theater Frankfurt, ihrer Stammspielstätte und Kooperationspartner, zur Premiere gebracht und auch im Frankfurter Autoren Theater und Kulturhaus am Zoo Frankfurt als Gastspiele präsentiert.

Die Stücke, Texte und auch selbst entwickelten Abende widmen sich Themen, die für Frankfurt und über Frankfurts Stadtgrenzen hinaus aktuell sind, zum Beispiel "Don Juan kommt aus dem Krieg" von Ödön von Horváth (2017/2018). Auch ungewöhnliche Textkonstellationen finden ihren Raum, wie den zweiteiligen Abend "Medea versus Medea.Stimmen" von Euripides und Christa Wolf (2012/2013).

Szenenfotos

Die Fotos vergrößern sich auf Klick. Fotograf: Catherine Lieser

 

Projekte des
Regina Busch Ensembles

  • "Hexenjagd"
    Premiere: 13.ß3.2009 + 14., 15.03. im Internationalen Theater Frankfurt
    >> weitere Infos
  • "Bernarda Albas Haus"
    Premiere: 10.09.2010 + 11., 12.09. im Internationalen Theater Frankfurt, Katholische Gemeinde Königstein
    >> weitere Infos
  • "Medea versus Medea.Stimmen"
    Premiere: 14.09.2012 + 15., 16.09. im Internationalen Theater Frankfurt
    Weitere Vorstellungen in der Stadtteilbibliothek F-Sachsenhausen
    >> weitere Infos
  • "Das letzte Feuer"
    Prermiere: 19.09.2014 + 20., 21.09. im Internationalen Theater
    Weitere Vorstellungen im Frankfurter Autoren Theater, Keller-Theater, Stadtteilbibliothek F-Sachsenhausen
    >> weitere Infos
  • "Don Juan kommt aus dem Krieg"
    Premiere: 22.09.2017 + 23., 24.09. im Internationalen Theater
    Weiter Vorstellungen im Frankfurter Autorentheater, Kulturhaus am Zoo (ehemals Katakombe),
    >> weitere Infos
  • "Nitribitt: RELOADED"
    Premiere: 30.09.2020 + 31.09., 01.10.2020 im Internationalen Theater
    >> weitere Infos
  • „Eva Demskis ‚Scheintod‘: eine Suche“
    2.5.2021, 18 Uhr + 3.5.2021, 20 Uhr im Internationalen Theater Frankfurt